Treibhausgas-Verifizierung

Zertifizierung von Personen als Prüfstelle für die Verifizierung von Treibhausgasemissionsberichten und Tonnenkilometerberichten

Mit der "Verordnung (EU) Nr. 600/2012 der Kommission vom 21. Juni 2012 über die Prüfung von Treibhausgasemissionsberichten und Tonnenkilometerberichten sowie die Akkreditierung von Prüfstellen gemäß der Richtlinie 2003/87/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates" (AVR) wird die Prüftätigkeit im Bereich der Treibhausgasemissionen neu geregelt.

Gemäß Art. 54 Abs. 2 der AVR können auch natürliche Personen, neben akkreditierten Prüfstellen, als "zertifizierte Prüfstellen" für die Verifizierung der Berichte zugelassen werden. Von dieser Möglichkeit macht die Bundesrepublik Deutschland Gebrauch. Für die Zulassung dieser zertifizierten Prüfstellen ist die DAU zuständig. Die erforderliche "Verordnung zur Änderung der Emissionshandelsverordnung 2020", mit der die DAU hierzu durch Beleihung befugt wird, ist am 17. Dezember 2013 in Kraft getreten (BGBL I Nr. 71 vom 16. Dezember 2013, S. 4095).

Weitere Informationen finden Sie in den hier zugeordneten Unterkategorien. Soweit möglich kann auch telefonisch weitere Auskunft gegeben werden unter 0228/280520. Erläuternde Hinweise und Dokumente finden sie auch unter "Links", Links zur Treibhausgas-Verifizierung.

Aktuelles in Kurzform

Sektor-Referenzdokumente

Die Europäische Kommission hat zwei Referenzdokumente gemäß Art. 46 der EMAS-Verordnung mit einschlägigen Indikatoren für die Umweltleistung und Leistungsrichtwerten veröffentlicht. Die Dokumente für Einzelhandel und Tourismus stehen unter "Rechtsvorschriften" zur Verfügung.

Umweltauditgesetz

UAG-Novelle 2013

Durch Art. 2 Abs. 43 des Gesetzes vom 07.08.2013 (Gesetz zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes) wurde das Umweltauditgesetz (UAG) geändert. Die Änderung, die die Anpassung der Rechtsgrundlagen für die Erhebung von Gebühren und Auslagen an das neue Bundesgebührengesetz-BGebG umfasst, ist im Bundesgesetzblatt (BGBL I Nr. 48 vom 14.08.2013, S. 3154) veröffentlicht. Die Änderung tritt am Tag nach der Veröffentlichung in Kraft.
BGBL

Energie-/Stromsteuergesetz-SpaEfV

Verfahrensverein- fachungen Vor-Ort-Prüfung SpaEfV 2015

Auf der Grundlage von § 4 Abs. 3 S. 8 SpaEfV haben DAkkS und DAU für Konformitätsbewertungsstellen und Umweltgutachter/-innen Verfahrensvereinfachungen für die Durchführung von Vor-Ort-Prüfungen bei der Überprüfung der Voraussetzungen für die Nachweisführung über den Betrieb eines alternativen Systems zur Verbesserung der Energieffizienz für kleine und mittlere Unternehmen festgelegt. Diese Vereinfachungen können im sogenannten Regelverfahren ab dem Antragsjahr 2015 zur Anwendung kommen. Die Regelung kann unter Publikationen als pdf-Datei abgerufen werden.

Neuer NACE-Code

Zulassungsbereiche (NACE-Code) für Umweltgutachter neu klassifiziert

Mit Artikel 11 des Gesetzes "zur Vereinfachung und Anpassung statistischer Rechtsvorschriften" vom 17. März 2008 wurde das Umweltauditgesetz in § 2 Abs. 4 und § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 a und b geändert. Dieser Artikel ist am 21.03.2008 in Kraft getreten. Damit wird der neue NACE-Code (NACE Revision 2) in Form des WZ 2008 zur Definition der Zulassungsbereiche eingeführt. Dies erforderte auch eine Umschlüsselung der bisherigen Zulassungsbereiche der bereits zugelassenen Umweltgutachter. In der Datenbank der Umweltgutachter kann seit dem 21. November 2008 nach den neuen Nummern der Zulassungsbereiche recherchiert werden. Sie finden den neuen NACE-Code unter "Publikationen" oder über die Suchmaske in der...

Datenbank

Wir für EMAS

EMAS III

EMAS III veröffentlicht

Am 22. Dezember 2009 wurde die neue EMAS-Verordnung, Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 (EMAS III) im Amtsblatt L 342 der Europäischen Union veröffentlicht. Sie tritt am 20. Tag nach Veröffentlichung, also am 11. Januar 2010 in Kraft. Seit dem 14.12.2011 (Veröffentl. im EU-Amtsblatt) steht auch der EMAS Global Leitfaden zur Verfügung (siehe unter Rechtsvorschriften).
Verordnung (EG) Nr. 1221/2009...